Das Funktionsprinzip

 

 

Wenn Wasser durch ein senkrechtes Rohr fließt, verteilt es sich gleichmäßig über die gesamte Rohrwand. So ensteht ein dünner Film mit einem großen Wärmeübergabe – Potential. Während das verbrauchte Warmwasser abfließt, fließt gleichzeitig kaltes Wasser zum Warmwasserbereiter.

Der Preheat FWT lässt diese beiden Flüsse berührungslos gegeneinander fliessen. Durch seine sehr hohe Wärmeleitfähigkeit bewirkt er eine starke Wärmeübertragung vom warmen Fallfilm zum kalten Trinkwasser. Das Trinkwasser verlässt den oberen Anschluss des Preheat FWT mit einer vorgewärmten Temperatur von bis zu 30 Grad Celsius, das Abwasser wird um bis zu 30 Grad Celsius gekühlt.

Das erwärmte Wasser fließt dann in den Warmwasserbereiter, wo es auf ca. 60 Grad Celsius weiter erwärmt wird. Dank des Preheat FWT erreicht das Wasser die entsprechende Temperatur viel schneller und benötigt dabei wesentlich weniger Energie, da es mit der Wärme aus dem Abwasser vorgewärmt wurde.

fwtfunktion_transparent
fwtangeschlossen

Wie wird ein Preheat FWT angeschlossen?

Der Preheat FWT ersetzt einen senkrechten Teil des Abwasserfallrohrs im Keller oder kurz vor dem Anschluss an die Kanalisation. Das Außenrohr des Preheat FWT wird an den Warmwasserstrang der Trinkwasserleitung vor dem Wassererwärmer oder dem Speicher angeschlossen. Diese zentrale Installation im vorhandenen Abwasserleitungsnetz ohne getrennte Abwasserleitung ist ein entscheidender Vorteil des Preheat FWT. Die Installationskonfiguration entspricht den Normen DIN 1988-200 und DVGW W 551 zum Schutz vor Legionellen. Der Preheat FWT darf nicht an die Kaltwasserseite der Trinkwasserleitung angeschlossen werden.

Die Installation an hydraulischen Durchlauferhitzern ist nicht empfohlen, da es zu unregelmässigen Warmwasser Temperaturen führen kann.

Vorraussetzungen für einen Preheat FWT

Ein Preheat FWT kann überall dort eingebaut werden, wo es einen Warmwasserabfluss gibt. Obwohl er senkrecht installiert werden muss, können mit Hilfe einer kleinen Hebepumpe auch ebenerdige und nicht unterkellerte Häuser einen Preheat FWT verwenden. Der Preheat FWT muss nur an der Warmwasserseite der Trinkwasserleitung angeschlossen und an den Spitzenwarmwasserverbrauch angepasst werden. Wenn Sie Fragen zu der Anpassung eines Preheat FWT in Ihrem Haus haben, suchen Sie sich einen Preheat Vertriebspartner in Ihrer Nähe aus.

Der Preheat FWT passt zu allen Heizsystemen

Solarthermieanlage für Warmwasser
Vorgewärmtes Kaltwasser vom Preheat FWT reduziert die nötige Solarenergiemenge um die Temperatur eines ausgelasteten Warmwasserspeichers wieder auf 60°C zu erwärmen. In der Regel versorgt eine Solarthermieanlage 60% des Warmwasserverbrauches in einem Haushalt. Mit einer Preheat FWT kann eine normale Solarthermieanlage 70% des Warmwasserverbrauches mit Solarwärme versorgen. Die von einer Preheat FWT im Zusammenwirken mit einer Solarthermieanlage zurückgewonnene Wärme ist zum größten Teil Sonnenenergie. Das bedeutet wiederum, dass im Winter und der Übergangszeit, wenn die Sonnenwärme schwankt und das Kaltwasser noch kälter ist, die Gas- oder Öl-Unterstützungsheizung seltener und für kürzere Zeit anspringen wird um nachzuheizen. Die Warmwasserkapazität des Gesamtsystems kann circa verdoppelt werden.

Solarthermieanlage für Warmwasser und Heizungsunterstützung
Vorgewärmtes Kaltwasser vom Preheat FWT reduziert die Solarenergiemenge, die nötig ist, um die Temperatur eines ausgelasteten Warmwasserspeichers wieder auf 60°C zu erwärmen. Die Wärme, die normalerweise zum Warmwassersystem geleitet wird, kann dann zum Heizen benutzt werden. Das bedeutet, dass der Heizkessel seltener und kürzer das Warmwasser nachheizen muss und die Solarthermieanlage länger in die Heizungssaison hinein die Heizung unterstützen kann. Die Warmwasserkapazität des Gesamtsystems wird circa verdoppelt.

Zentrale Gas-Durchlauferhitzer

Mit vorgewärmtem Kaltwasser vom Preheat FWT lässt sich jeder zentralisierte Durchlauferhitzer in seiner Leistung herabstufen, um die gewünschten 60°C zu erreichen. Die höhere Zulauf-Temperatur während des Duschens bedeutet aber, dass Sie entweder einen kleineren Durchlauferhitzer einbauen können und dabei sparen, oder mehrere gleichzeitig arbeitende Duschen von dem selben Durchlauferhitzer speisen können. Die höhere Zulauf-Temperatur schont zusätzlich den Wärmetauscher Ihres Durchlauferhitzers und verlängert so seine Lebensdauer.

Zentrale mit Gas oder Öl befeuerte Warmwasserspeicher

Vorgewärmtes Kaltwasser vom Preheat FWT reduziert die nötige Zeit und Energie um die Temperatur eines ausgelasteten Warmwasserspeichers wieder auf 60°C zu erwärmen. Dabei wird die scheinbare Größe Ihres Warmwasserspeichers fast verdoppelt. Das bedeutet mehr Warmwasser, wenn Sie es brauchen. Die höhere Zulauf-Temperatur schont zusätzlich Ihren Warmwasserspeicher und verlängert so seine Lebensdauer.

Eisspeicher-Heizung oder Eisheizung

Das Energieinsparungs-Potential einer Preheat FWT in zusammenarbeit mit einer Eisspeicher-basierten Heizung ist sehr hoch. Die niedrige Temperatur des Eisspeichers erhöht das Wärmerückgewinnungs-Potential um bis zu 60%. In einer solchen Ausführung wird Kühlmittel anstatt Frischwasser im Preheat FWT angewendet um die Wärme zu entziehen. Die wiedergewonnene Abwasserwärme fliesst dann in den Eisspeicher und erwärmt das Eis. Die Energie wird anschließend über eine Wärmepumpe für die Heizung oder das Brauchwasser entzogen.

Geothermie Wärmepumpe

Um Warmwasser auf 60° C zu erwärmen muss eine Wärmepumpe die Wassertemperatur auf 45°C bis 50°C erhöhen von einer Quelle mit gleichbleibender Temperatur. Je größer der Unterschied zwischen der Temperatur der Quelle und den Ziel-Temperaturen ist, desto stärker muss die Wärmepumpe arbeiten und mehr Strom wird dafür benötigt. Häufig sind geothermische Wärmepumpen nicht in der Lage diese Arbeit allein zu verrichten und zur Unterstützung muss die elektrische Nachheizung anspringen. So wird das Warmwasser richtig teuer. Die erhöhte Zulauftemperatur vom Preheat FWT kann die Temperaturdifferenz von rund 50°C bis auf 35°C reduzieren. Die geringere Temperaturdifferenz bedeutet, dass die Wärmepumpe weniger Strom benötigt um den Warmwasserkreis zu versorgen und dafür sorgt, dass die Nachheizung seltener und für kürzere Zeit anspringt. Die Wirtschaftlichkeit steigt dramatisch, da die wiedergewonne Wärme vom Preheat FWT vorwiegend Wärme ersetzt, die ansonsten mit niedrigem Wirkungsgrad oder elektrisch erzeugt wird. Zusätzlich vergrößert der Preheat FWT die scheinbare Kapazität Ihres Warmwasserspeicher-Wärmepumpen-Warmwassersystems und schont die Technik Ihres Heizsystems für eine längere Lebensdauer.

Luft Wärmepumpe

Der Preheat FWT ist besonders vorteilhaft in Kombination mit einer Luft-Wärmepumpe. Obwohl sie für viele Gebäude das richtige System sind, sind sie teurer als alle Warmwassersysteme außer den direkten Strom-Erhitzern. Das bedeutet, dass eine Einheit von zurückgewonnener Energie mehr Geld einspart als in einem mit Gas befeuerten Warmwassersystem, weil Strom mehr kostet. Das Erhöhen der Zulauftemperatur durch den Preheat FWT erhöht die Leistungszahl (und reduziert den Stromverbrauch) der Luft-Wärmepumpe und erhöht gleichzeitig seine Warmwasserkapazität.

Elektrische Durchlauferhitzer (elektronisch geregelt)

Der Preheat FWT muss an eine getrennte Warmwasserleitung angeschlossen werden. Das heißt, dass die herkömmliche Verteilung des Trinkwassers im Zusammenhang mit Durchlauferhitzern nicht kompatibel mit dem Preheat FWT ist. Es ist auch wichtig zu beachten, dass der Preheat FWT nicht an einen hydraulisch gesteuerten Durchlauferhitzer angeschlossen werden darf, weil es zu Verbrühungen kommen kann. Falls der Preheat FWT mit einer getrennten Leitung an einen elektrischen Durchlauferhitzer angeschlossen werden kann, bietet er unschlagbar kostengünstige Wärmerückgewinnung und Amortisation. Eine eingesparte kWh Strom spart deutlich mehr Geld, als eine kWh aus Gas und mehr zusätzlich, wenn der Durchlauferhitzer auf 40°C eingestellt werden kann. In dieser Ausführung wird nur die Warmwasserleitung angezapft und der Fluss auf der Abwasser- und Frischwasser-Seite vom Preheat FWT werden “balanziert”. Diese Betriebsart bietet die maximale mögliche Wärmerückgewinnung des Preheat FWT, z.B. 40 %.

Funktionsprinzip - molinaris.de