Ablauf von A-Z

 

Eigenstrom ist attraktiv!

 

Erfahren Sie hier alle Schritte von der individuellen Beratung bis zur Einspeisung ins Netz :

Sie treten mit uns in Kontakt – kurze Email, Telefonat oder einfach bei uns klingeln! Wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch vor Ort und führen Sie dort in die Thematik ‘Photovoltaik’ ein. Eine vernünftige und umfassende Beratung, sowie die Aufnahme der erforderlichen Daten vom Dach und Anlagenstandort, dauert ca. 1 1/2 bis 2 Stunden.

Nach Prüfung der Geeignetheit Ihres Objektes informieren wir Sie in diesem Gespräch über folgende Themen:

  • Art und Aufbau von Photovoltaikmodulen,
  • Montagegestelle und Wechselrichter
  • Vorteil von Qualitätsprodukten ‘Made in Germany’
  • Produkt- und Leistungsgarantien
  • Wirtschaftlichkeit einer Anlage
  • Steuern und Abrechnung mit dem EVU
  • sowie Versicherungsschutz und
  • Batteriespeicher und Wärmepumpentechnik.
praesentation_transparent

Bei Geeignetheit Ihres Objektes und Interesse an einem unverbindlichen Angebot vermessen wir Ihr Gebäude für die Berechnung der möglichen bzw. gewünschten Belegung Ihres Daches mit Solarmodulen. Darüber hinaus übermitteln wir die vorhandenen Gegebenheiten Ihres Netzanschlusses an unser Partner-Unternehmen, der Fa. Elektroanlagen Hoppe aus Selmsdorf, um einen ordnungsgemäßen Anschluss Ihrer Solaranlage planen zu können.

Sollten an Ihrem Gebäude spezielle Dacharbeiten für die Installation einer Solaranlage erforderlich sein (z. B. Dachstuhl erfüllt nicht die erforderlichen Voraussetzungen), können wir Ihnen hierfür ebenfalls ein Angebot erstellen. Anhand Ihrer Daten wird die optimale Belegung Ihres Daches und der Bedarf an Solarmodulen, Schienensystemen und Montagematerial berechnet.

Wir verzichten bewusst auf eine Produktlagerung und bestellen Ihren Materialbedarf direkt zum aktuellen Tagespreis. Bei den von uns ausgesuchten Komponenten verwenden wir ausschließlich Qualitätsprodukte ‘Made in Germany’, die Elektromontagearbeiten werden durch einen regionalen Meister-Fachbetrieb durchgeführt.

Das heisst für Sie:

Sie bekommen von uns ganz unverbindlich und innerhalb weniger Tage

  • eine grafische 3D-Darstellung Ihres Hauses mit den installierten Modulen,
  • ein Angebot bezüglich Material-, Montage- und Anschlusskosten inkl. Lieferung,
  • eine auf Ihre Anlage abgestimmte Wirtschaftlichkeitsberechnung mit erwartetem Jahresertrag
  • sowie wichtige Informationen, Broschüren und dazu gehörige Datenblätter.

Sie entscheiden, ob Ihnen unser Angebot zusagt und erteilen uns dann ggf. den Auftrag. Wir gehen für Sie in Vorkasse, entgegen vieler Solarteure, die ausschließlich Vorkassegeschäft anbieten und den Anlagenpreis vorab einfordern. Da die Anlage bei der Bestellung individuell auf Ihr Dach zurechtgeschnitten ist, nehmen wir bei Auftragsvergabe 10% Anzahlung auf das Material. Den Rest bezahlen Sie erst nach Lieferung der Anlage.

Wir bestellen für Sie unverzüglich Ihre Systemkomponenten und besprechen mit Ihnen die Anlieferung sowie einen möglichen Montagetermin. Sie provitieren von unserem Logistiksystem, denn die Solarkomponenten sowie das Montagematerial werden in einem Komplettsystem direkt vom Hersteller zu Ihrem Bauvorhaben geliefert.

Sie können entscheiden, ob Sie lediglich nur die Solarmodulen und das entsprechende Montagematerial über uns beziehen, oder sich zum Zwecke der Eigenmontage durch uns einweisen lassen wollen, bzw. die komplette Montage durch unseren Fachbetrieb erfolgen soll.

Nach erfolgter Montage* des Montagesystems und der Solarmodule folgen die elektrischen Arbeiten durch den Elektromeister der Fa. Elektroanlagen Hoppe aus Selmsdorf. Diese sind die Umrüstung der Hausanschlusselektrik, der Anschluss und die Erdung der PV-Anlage und des Wechselrichters (der den Solarstrom in netzkonformen Wechselstrom umwandelt), die Antragsstellung an das Energieversorgungsunternehmen und die kurzfristige Inbetriebnahme der Anlage. Das zuständige Energieversorgungsunternehmen wird nach der Einreichung und Prüfung aller erforderlichen Unterlagen zeitnah den Austausch des Stromzählers veranlassen.

Mit diesem letzten Schritt sind Sie nun am öffentlichen Netz angeschlossen, können Ihren Solarstrom selber verbrauchen, speisen darüber hinaus nicht verbrauchte Energie ein und nutzen zukünftig die Vorteile Ihrer Solaranlage.

*) Aufgrund der diversen unterschiedlichen Montagesysteme, der individuellen Dacharten und der Objektgegebeneiten sind die Montagearten breit gefächert. Aus diesem Grunde verzichten wir hier auf eine detaillierte Montagebeschreibung der vielen Montagearten, erläutern Ihnen jedoch selbstverständlich im vorausgegangenen Beratungsgespräch die Abläufe und die Art der Montageschritte Ihrer Photovoltaikanlage.

Ablauf von A-Z - molinaris.de